Category Archives: Uncategorized

Recherche Bauhaus-Roman

Letzte Woche war ich erneut unterwegs, um für meinen neuen Roman mit dem Arbeitstitel „Scherbenbrand“ vor Ort zu recherchieren. Meine Protagonistin, Margarete Heymann-Loebenstein, hat nach ihrem Weggang vom Bauhaus zunächst in der Keramikfabrik Velten-Vordamm und danach im benachbarten Marwitz gearbeitet. Diese Orte habe ich besucht und die Gebäude auch innen angesehen. Teilweise befanden sich interessante Ausstellungen darin. Im Jahr 1934… (more…)

Longlist des Deutschen Selfpublisher-Preises 2019

Ich freue mich sehr, dass von mehr als 1000 Einreichungen für den Deutschen Selfpublisher-Preis 2019 mein Roman „Gettokind“ zusammen mit 11 anderen Romanen auf die Longlist des DSPP 2019 gekommen ist. Jetzt heißt es Daumendrücken für die Shortlist!

Bauhaus-Roman

Ja, ich weiß, ich bin etwas spät dran. Wenn man einen Roman beginnt, dessen Thema just im selben Jahr durch alle Medien geht, weil ein wichtiger Teil eben dieses Romans gerade hundert Jahre alt wird, tja, dann hat man wohl etwas verpennt. Andererseits: vorher hätte ich nie, nie, niemals so viel Material über meine Protagonistin und ihr Leben und Wirken… (more…)

Der Kurbegleiter

Eigentlich hatte ich vor, während meiner 5-wöchigen Kur an meinem neuen Roman zu schreiben. Doch bereits nach den ersten Tagen merkte ich, dass das Kurleben durchaus auch Potenzial für ein Buch hat. Zunächst wollte ich es heiter-ironisch aufziehen und hatte dafür den Titel „Kur für’n Kopp“ im Sinn, da es sich um eine psychosomatische Kur handelte. Doch nach und nach,… (more…)

Leipziger Buchmesse 2019

Alle Veranstaltungen in Halle 5, Forum Autoren@Leipzig.de, D600 Donnerstag, 21.3., 12 Uhr: Bauchschreiber oder Plotter? Diskussionsrunde unter Moderation von Vera Nentwich mit Melissa David Donnerstag, 21.3., 16.30 Uhr: Genre im Selfpublishing: Krimi/Thriller mit mir als Moderatorin und als Gäste Marcus Hünnebeck und Elke Bergsma Sonntag, 24.3., 10.30 Uhr: Lesererwartungen: Unter meiner Moderation diskutiere ich mit Johannes zum Winkel und Marcus… (more…)

Coverdiskussion

Ich möchte meine Leser hiermit einmal an einer typischen Coverdiskussion mit meiner Grafikerin teilhaben lassen. Zunächst bekommt sie, zusammen mit meinem Auftrag einige Eckpunkte des Romans, damit sie weiß, worum es geht. Hier sagt es der Titel schon. Und ich hatte mir gedacht, dass die Figur der Rosa, in meinem Roman ein zehnjähriges Mädchen, die mit ihren Eltern ins Getto… (more…)

Recherche auf dem Buchenwald

Der Roman, an dem ich gerade arbeite, wird zwei Handlungsebenen haben. Eine, die historische, wird im Getto Lodz spielen. Die Gegenwartsebene wird während des zweiwöchigen Sommercamps in der Gedenkstätte des KZs Buchenwald spielen. Am Wochenende nun war ich zum wiederholten Male auf dem Gelände des ehemaligen Konzentrationslagers. Ich möchte mit einigen Fotos zeigen, wo die Handlungsorte des Romans sein werden.… (more…)

Literaturkritiker Malte Bremer zu „Birkensommer“

Wer das literaturcafe.de kennt, der kennt auch Malte Bremer. Man mag ihn finden, wie man will, doch eines haben alle seine Verrisse gemeinsam. Sie sind sehr pointiert und unterhaltsam. Malte Bremer macht auch nicht vor großen Namen halt. So nimmt er alljährlich wieder die diversen Short-List-Kandidaten der verschiedenen Wettbewerbe und Buchpreise unter die Lupe. Als er mich auf der vergangenen… (more…)

Lyrik im Poesiealbum neu

Allen, die, wie ich, in der DDR aufgewachsen sind, wird das kleine Heftchen mit dem bezeichnenden Titel „Poesiealbum“ ein Begriff sein. Dort wurde Lyrik von bedeutenden Poeten des Landes veröffentlicht. Leider habe ich es damals nicht geschafft, dort Eingang zu finden. Umso mehr freut es mich, dass ein Gedicht von mir in der Nachfolgeedition „Poesiealbum neu“ einen Platz gefunden hat. Dieses… (more…)

Recherche in Zschadraß

Gestern bin ich nach Zschadraß gefahren. Ein kleiner Ort in der Nähe von Colditz bzw. Grimma, der bekannt wurde durch seine Psychiatrie-Anstalt. 1868 wurde in Zschadraß eine agricole Außenkolonie der Irrenanstalt auf Schloss Colditz gegründet. Die sollte dazu dienen, den Kranken eine sinnvolle Beschäftigung in der Landwirtschaft zu ermöglichen. Also eigentlich ein moderner und humaner Ansatz. Damals wurden die Gebäude,… (more…)